Ohne Relevanz kein Erfolg in der Werbewelt

  • 22. March 2019, 10:39

Die Werbewelt ist im Umbruch und das schon seit Jahren. Eine sympathische Aufmachung und möglichst viel Trubel reichen längst nicht mehr aus, um eine Marke bekannt und erfolgreich zu machen. Nun schreibt die FAZ über Ex-Mercedes-Chef Dieter Zetsche, der seinen Nachfolgern ganz plötzlich dazu rät, auf den Zug zum neuen Marketingkonzept des „Purpose“ aufzuspringen. Unser Team von DieEisbrecher arbeitet schon mehrere Jahre mit einer Strategie, die bisher einzigartig war. Doch nun scheint auch der Rest der Welt langsam die Augen zu öffnen. Was man braucht, um als Unternehmen heutzutage seine Produkte zu vermarkten, ist echte Relevanz für eine echte Zielgruppe.

Erst zu Beginn des Jahres erklärte Reinhard Zoffel, Gründer der Vox Populi Verlags GmbH und Erfinder von DieEisbrecher im Interview mit Focus Online, wie die Werbung der Zukunft funktionieren kann: “Werbetreibende müssen sich mehr Gedanken machen – es reicht nicht mehr, ein Lebensgefühl in schöne Bilder zu verpacken. Statt die Wünsche der Zielgruppe nur zu triggern und für den Verkauf zu instrumentalisieren, werden die Themen und Bedürfnisse zum Mittelpunkt von redaktionellen Kampagnen, die in die Tiefe gehen.” Themenmarketing heißt dieses Konzept, bei dem eine Marke speziell auf die Interessen von Zielgruppen eingeht und nicht nur ein Produkt angeboten, sondern auch mit einem relevanten Ziel verknüpft wird. “Durch das Ansprechen und Diskutieren relevanter Themen übernehmen Unternehmen ganz automatisch gesellschaftliche Verantwortung”, sagt Zoffel, “Immer mehr Kunden wollen sehen, dass sich Marken für ihre Werte tatsächlich engagieren, sich für die Lebensrealität der Kunden interessieren und einen gesellschaftlichen Beitrag leisten – dann erst kommen sie und bleiben markentreu.”

Seit der Verlagsgründung hat sich DieEisbrecher stetig weiterentwickelt. Zielgruppen wurden erforscht, Kampagnen getestet und so über die Jahre ein perfektes Marketingkonzept entwickelt. Lange haben wir geglaubt, wir wären die einzigen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, doch nun ziehen weltweit immer mehr Unternehmen nach und der “Purpose” wird plötzlich ganz groß geschrieben, wie die FAZ berichtet. “Es hat ein bisschen gedauert, bis die europäischen Konzerne auf diesen Trichter gekommen sind”, heißt es dort, “So hat die geschundene Deutsche Bank den „Purpose“ erst 2017 für sich entdeckt.” Dieses Beispiel ist eines von vielen. Auch Mercedes ist jetzt dabei, wie Dieter Zetsche verlauten ließ. Eines, das müssten seine Nachfolger vollenden, die Suche nach dem „Purpose“, die Frage nach dem Sinn, sagte er der FAZ: „Was wollen wir mit unserer Arbeit erreichen?“

Es geht also wieder bergauf in der Werbewelt. Während nun andere Unternehmen langsam beginnen, mit dieser “neuen” Strategie zu arbeiten, können wir von DieEisbrecher stolz behaupten, dass wir bereits zu den Profis gehören.

Lesen Sie auch das Interview mit Reinhard Zoffel auf:
https://unternehmen.focus.de/reinhard-zoffel.html

Zum FAZ-Artikel geht’s hier:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/unternehmen-auf-sinnsuche-von-kapitalistenzu-weltverbesserern-16080256.html? premium=0x3e9f8b6e651b1ea13420602d7991d6bb&GEPC=s2&fbclid=IwAR2ZLLvqynwY8TrYJ SMcxubsMwbDJilJmTX0s1Xxk2vMBx6wv2Q1TVyLp7E